Therapiezentrum für Logopädie - Vettweiß - Nörvenich - Monheim am Rhein
Was machen wir?

Was ist Logopädie?

Logopädisch behandelt werden Patienten jeden Alters, deren Kommunikation beeinträchtigt ist, bei denen eine Schluckproblematik vorliegt oder deren Mundmuskulatur geschwächt ist.

Unsere Tätigkeit beinhaltet Anamnese/Diagnostik, Therapie und Beratung von Angehörigen.

Wie arbeiten LogopädInnen?

Zunächst werden Sie im Erstkontakt gründlich zur etwaigen Vorgeschichte befragt und störungsspezifisch beraten. So können die Therapieziele genau auf Sie / Ihr Kind / Ihren Angehörigen abgestimmt und auf besondere Wünsche eingegangen werden, was zum Gelingen der Therapie beiträgt.




Wer wird in unserer Praxis behandelt?

Beratung und Therapie für jedes Alter -
ob in der Praxis oder beim Hausbesuch


Säuglinge und Kleinkinder

- Schluck- und Essstörungen
- verzögerter Sprechbeginn
- Mundmuskulaturschwächen und
  vermehrter Speichelfluss


Vorschul- und Schulkinder, Jugendliche

- kindliche Sprachentwicklungsstörungen
- Zweisprachigkeit
- bei kieferorthopädischer Behandlung
  und myofunktionellen Störungen
- Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)
- Stottern und Poltern



Erwachsene und Senioren

- logopädische Betreuung nach Schlaganfall
 (Aphasien/Dysphagien/Dysarthrien)
- Schluck- und Sprachstörungen
- Stimm- und Atemfunktionsstörungen
- M. Parkinson, Multiple Sklerose, Demenz
- Stottern und Poltern











Was bieten wir?

- Hausbesuche für Menschen mit Gehbehinderung oder Pflegebedürftigkeit

- logopädische Beratung für Eltern/Betroffene/Angehörige

- Elternabende für Schulen, Kindertagesstätten und andere Einrichtungen

- Teaminformationen für Lehrer, Erzieher, Therapeuten und Interessierte

- Sprech- und Artikulationstraining

- Lese-Rechtschreibtraining

- interne und externe Fortbildungen


- Anleitung der Eltern zum spielerischen
  Umgang mit logopädischen
  Therapieinhalten